Spielbericht U20, Pokalspieltag - 31.03.2019

Am Sonntag den 31.03.19 machte sich die U20 Mannschaft des AVC St. Leon-Rot auf den Weg zum letzten Turnier dieser Saison. Bei diesem Pokalspieltag traten insgesamt 8 Mannschaften an, was für uns einen langen Tag, mit vielen Spielen bedeutete.

Im ersten Spiel mussten wir gegen den VBC Östringen antreten. Dieser starke Gegner bereitete uns einige Schwierigkeiten und aufgrund mangelnder Konzentration am Anfang des Tages mussten wir den ersten Satz leider 17:25 abgeben. Nach dieser Niederlage kamen wir erst richtig in Fahrt und waren entschlossen, das Spiel noch zu drehen, sodass wir in der Nachrunde noch um den ersten Platz kämpfen können. So gewannen wir den zweiten Satz deutlich mit 25:15. Auch im dritten und entscheidenden Satz gaben wir nochmal unser Bestes und konnten diesen so mit 15:10 für uns gewinnen.

Nachdem wir diese erste Hürde überwunden hatten, mussten wir gegen die Mannschaft aus Blankenloch antreten. Obwohl wir sehr optimistisch in dieses Spiel gingen, gewannen wir den ersten Satz mit 25:23 bei weitem nicht so stark wie erwartet. Im zweiten Satz mussten wir uns den Gegnern aufgrund eigener Fehler sogar 21:25 geschlagen geben. Diese Niederlage konnten wir nicht auf uns sitzen lassen, schließlich hatten wir immer noch das Finale als Ziel und so kämpften wir uns im dritten Satz zurück und gewannen diesen klar und deutlich mit 15:25.

I letzten Spiel der Vorrunde traten wir gegen die Mannschaft vom TG Laudenbach an. Zu Beginn spielten wir sehr unsicher und lagen zuerst deutlich zurück. Obwohl wir uns dann wieder bis zu einem Ausgleich zurückkämpfen konnten, mussten wir uns in diesem Satz mit 25:27 geschlagen geben. Aber noch haben wir nicht aufgegeben und spielten im zweiten Satz deutlich besser, sodass wir diesen mit 25:22 für uns entscheiden konnten. Im alles entscheidenden dritten Satz gaben wir noch einmal alles, gestärkt von dem Sieg im zweiten Satz und gewannen dadurch den letzten Satz souverän mit 15:8.

Somit hatten wir unser Ziel erreicht und standen im Finale gegen den TV Bühl.  Diese Mannschaft hatte in der Vorrunde alle Spiele in nur zwei Sätzen gewonnen und war dadurch ein wenig ausgeruhter als wir, da wir drei Sätze mehr zu spielen hatten. Trotzdem gingen wir gut gelaunt und voller Motivation in den ersten Satz. Schnell mussten wir feststellen, dass wir es mit einem sehr starken Gegner zu tun hatten, konnten diesem aber trotzdem die Stirn bieten, sodass wir den ersten Satz nur 20:25 verloren.  Im zweiten Satz holte uns die Müdigkeit dann doch allmählich ein und wir begannen, unkonzentrierter zu werden, sodass wir uns in diesem Satz mit 13:25 geschlagen geben mussten.

Trotzdem hatten wir viel Spaß in diesem Spiel, wie auch in der ganzen Saison und sind sehr zufrieden damit, die Saison 2018/19 mit dem Erreichen des zweiten Tabellenplatzes abzuschließen. Wir bedanken uns bei unserer Trainerin Muriel, die sowohl für unsere gute Leistung als auch für unseren Spaß verantwortlich ist.

Es spielten: Barbara, Hannah, Julia L., Julia N., Katharina, Lea, Marie, Meret und Milena